Rezensionen ·Sachbücher

Let’s talk about SEXES: Rezension zu „Ich bin Linus“ von Linus Giese

*Rezensionsexemplar* Selten, aber manchmal wenn ich mich dann doch zu einem Starbucks-Kaffee hinreißen lasse, kann es sein, dass ich mit einem Schmunzeln aus dem Laden trete: „Louisa“ steht dann vermutlich mit Edding auf dem weißen Pappbecher. Doch dieser kleine Faux-Pas stört mich kaum bis gar nicht. Überhaupt der Umstand an sich, das da mein Name… Weiterlesen Let’s talk about SEXES: Rezension zu „Ich bin Linus“ von Linus Giese

Rezensionen ·Sachbücher

Zeit für gute Musik: Die Kiwi-Musikblibliothek, eine Rezension zur Buchreihe

Hommages an die Musik von den Autoren Sophie Passmann, Thees Uhlmann, Anja Rützel und Tino Hanekamp *Presseexemplare* Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch im Oktober 2019 Zur Musikbibliothek auf der Verlagsseite Die letzten 1 1/2 Wochen haben wir euch auf unseren Social-Media-Kanälen auf eine kleine Musik-Zeitreise mitgenommen. Welches Lied ist unser Gute-Laune-Song, welchen Song verbinden wir… Weiterlesen Zeit für gute Musik: Die Kiwi-Musikblibliothek, eine Rezension zur Buchreihe

Rezensionen ·Sachbücher

True Crime: Rezension zu „Tausend Zeilen Lüge“ von Juan Moreno

Im Dezember 2018 räumte der „Spiegel“ in einer Pressemitteilung persönlich einen Skandal in den eigenen Reihen ein. Nun wurde es öffentlich bekannt, dass einer der erfolgreichsten und vermeintlich besten Journalisten, Claas Relotius, Reportagen systematisch fälschte und ein Qualitätsmedium wie den Spiegel erheblich und folgenreich täuschen konnte. Er gewann zudem renommierte Preise der Branche, unter anderem… Weiterlesen True Crime: Rezension zu „Tausend Zeilen Lüge“ von Juan Moreno

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Ausflug in die Dystopie: Rezension zu Helene Bukowskis Debütroman „Milchzähne“

Der Debütroman von Helene Bukowski „Milchzähne“ erschien im März 2019 im Aufbau Verlag zum Buch auf der Verlagseite Stellen wir uns eine Welt vor, in der eine kleine Gemeinschaft hermetisch abgeriegelt von der Außenwelt von Landwirtschaft und Tauschhandel lebt. Dies ist die Welt, in die uns Helene Bukowski entführt. Der Debütroman der 25-Jährigen nimmt uns… Weiterlesen Ausflug in die Dystopie: Rezension zu Helene Bukowskis Debütroman „Milchzähne“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Langersehnte Fortsetzung: Rezension zu „Die Zeuginnen“ von Margaret Atwood

Die Fortsetzung von „Der Report der Magd“ erschienen im Berlin Verlag, September 2019 Zum Buch auf der Verlagsseite Für mich war es DIE langersehnte Neuerscheinung 2019 schlechthin, auf die ich hinfieberte. Es war eine DER Fortsetzungen, auf die ich gespannt wartete: „Die Zeuginnen“, die Fortsetzung von dem Klassiker „Der Report der Magd“. Eigentlich war solch… Weiterlesen Langersehnte Fortsetzung: Rezension zu „Die Zeuginnen“ von Margaret Atwood

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Gastbeitrag: Rezension zu „Virginia“ von Nell Zink

Eine Buchempfehlung von Aline Bär Im April 2019 erschienen bei Rowohlt – Link zum Buch auf der Verlagsseite Noch immer hänge ich hinterher, noch immer stapeln sich bei mir die Bücher, die ich lesen oder gar rezensieren möchte. Noch immer lässt mein derzeitiger Alltag kaum Zeit zum Lesen zu, aber dennoch finde ich so langsam wieder… Weiterlesen Gastbeitrag: Rezension zu „Virginia“ von Nell Zink

Rezensionen ·Sachbücher

Nachwendekind und andere Missverständnisse: Ein Kommentar und Buchtipp zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Ein PERSÖNLICHER Kommentar 09. November 2019, 18:57 Uhr: Ich sitze an meinem Schreibtisch in Hamburg und veröffentliche diesen Kommentar. Heute vor 30 Jahren, im Jahr 1989 exakt um die gleiche Zeit, ereignete sich das wohl berühmteste Missverständnis, was nicht nur einfach zum Fall der Berliner Mauer führte, sondern eine Zeitenwende bedeutete und ein komplettes politisches… Weiterlesen Nachwendekind und andere Missverständnisse: Ein Kommentar und Buchtipp zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Rezensionen ·Sachbücher

Eine toxische Vater-Tochter-Beziehung? – Rezension zu „Beifang“ von Lisa Brennan-Jobs

Rezension zur Autobiographie von Lisa Brennan-Jobs, der Tochter von Steve Jobs, erschienen im September 2018 im Berlin-Verlag Zum Buch auf der Verlagsseite Ein Mann, der den amerikanischen Traum symbolisiert, ist wohl Apple-Mitbegründer und langjähriger CEO Steve Jobs. Er kam aus schlichten Verhältnissen und sollte zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein: Er revolutionierte mit Macintosh… Weiterlesen Eine toxische Vater-Tochter-Beziehung? – Rezension zu „Beifang“ von Lisa Brennan-Jobs

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Roman oder Realität? Die Hungrigen und die Satten von Timur Vermes

Der Autor von „Er ist wieder da“ ist wieder da Erschienen im September 2018 bei Eichborn Timur Vermes: Autor von „Er ist wieder da“, gelingt es erneut, in seinem neuen Roman schonungslos zu sein und zu erschüttern. Sein Ziel scheint, uns den Spiegel der Realität vorzuhalten und uns zum Nachdenken anzuregen. Denn dieses Buch könnte… Weiterlesen Roman oder Realität? Die Hungrigen und die Satten von Timur Vermes

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Reale Dystopie: Rezension zu „Stern des Nordens“ von D.B. John

Ein Polit-Thriller über Nordkorea, erschienen beim Rowohlt Verlag, Oktober 2018 Zum Buch zur Verlagsseite Nordkorea, nur vage wissen wir etwas über die genauen politischen, gesellschaftlichen Verhältnisse dieses Staates. Er erhielt wieder mehr Medienpräsenz, als der nordkoreanische Staatschef Kim-Jong un mit US-Präsident Donald Trump zu einem ersten Gespräch zusammenkam. Auf einem Gipfeltreffen mit der Regierung Südkoreas wurde über… Weiterlesen Reale Dystopie: Rezension zu „Stern des Nordens“ von D.B. John