Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Die Nicht-Eindeutigkeit von Heimat – Rezension zu „Herkunft“ von Saša Stanišić

Ein autobiographischer Roman, erschienen beim Luchterhand Literaturverlag, März 2019 Zum Buch auf der Verlagsseite Gern werden die Begriffe Heimat und Herkunft gleichgesetzt sowie als Synonym für den Geburtsort einer Person verwendet. Dabei können das Heimatgefühl und die eigene Interpretation von Herkunft unterschiedlich ausgelegt werden. Saša Stanišić veranschaulicht diese Vielfältigkeit der Begriffe in seiner autobiographischen Erzählung… Weiterlesen Die Nicht-Eindeutigkeit von Heimat – Rezension zu „Herkunft“ von Saša Stanišić

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Zerflicktes Patchwork: Rezension zu „Kurt“ von Sarah Kuttner

Ein neuer, sehr bewegender Roman von Sarah Kuttner, erschienen im März 2019 bei S.Fischer-Verlage Zum Buch auf der Verlagsseite „Die Welt bleibt nicht für eine beschissene Sekunde stehen. Sie zögert noch nicht einmal.“ (S. 105) Dieses Zitat beschreibt für mich den Kern des Buches: Was passiert, wenn einen plötzlich ein Ereignis aus der Bahn wirft… Weiterlesen Zerflicktes Patchwork: Rezension zu „Kurt“ von Sarah Kuttner

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Deutsche-Buchpreis-Gewinnerin 2018 – Inger-Maria Mahlke mit „Archipel“

Eine Rezension zu „Archipel“ von Inger-Maria Mahlke (erschienen im Rowohlt Verlag, August 2018) … sowie mehr zum Deutschen Buchpreis Zum Buch auf der Verlagsseite Letzte Woche Montag, den 08. Oktober, wurde in jährlicher Tradition zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse einer der bedeutendsten Auszeichnungen der Literatur Deutschlands verliehen, der Deutsche Buchpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. TROMMELWIRBEL:… Weiterlesen Deutsche-Buchpreis-Gewinnerin 2018 – Inger-Maria Mahlke mit „Archipel“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Dunkles Farbenspiel der Freundschaft – Rezension zu Mareike Fallwickls „Dunkelgrün fast schwarz“

Mareike Fallwickls Debüt, erschienen in der Frankfurter Verlagsanstalt im März 2018 Zum Buch auf der Verlagsseite Ein Farbenspiel, das in der ersten Jahreshälfte in aller Munde zu sein schien und viele Blogs und Social Media-Accounts schmückte? Das betraf wohl eindeutig die Farbnuance „Dunkelgrün fast schwarz“, der Titel des Debütromans der Journalistin und Literaturbloggerin Mareike Fallwickl. Da… Weiterlesen Dunkles Farbenspiel der Freundschaft – Rezension zu Mareike Fallwickls „Dunkelgrün fast schwarz“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Eine Frau im Raffer der Zeitgeschichte – Olga von Bernhard Schlink

Neuer Roman des Autors von „Der Vorleser“, erschienen im Diogenes Verlag Januar 2018 Zum Buch von der Verlagsseite Bernhard Schlinks neues Buch ist ein berührender, zeitgenössischer Roman über eine starke Frau und wird untermalt von unserer jüngsten Zeitgeschichte mit Beginn zum Ende des 19. Jahrhunderts bis heute. „Olga“ wird in Literaturkreisen schon jetzt als eines der… Weiterlesen Eine Frau im Raffer der Zeitgeschichte – Olga von Bernhard Schlink

Allgemein ·Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Europäisch und Preisgekrönt, eine Rezension zu „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse

Der Gewinner des deutschen Buchpreises, erschienen September 2017 Zum Buch auf der Verlagsseite Robert Menasse wurde 2017 der renommierte Deutsche Buchpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels verliehen. Das in seinem Buch behandelte Thema könnte brisanter nicht sein – die Frage nach der Identität, der Glaubwürdigkeit und Legitimation der Europäischen Union. Meine Masterarbeit schrieb ich über… Weiterlesen Europäisch und Preisgekrönt, eine Rezension zu „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Auf dünnem Eis, Isabelle Autissiers „Herz auf Eis“, eine Rezension

Eine Robinsonade, erschienen im März 2017 Mare-Verlag Zum Buch auf der Verlagsseite Herz auf Eis ist eine vielversprechende moderne Robinson-Geschichte, bei der es heißt, dass sie einen nicht mehr loslässt oder nach den Worten der französischen Tageszeitung Corse Martin zufolge so beschrieben werden kann: „Diese Lektüre ist eine Extremerfahrung“. Inhalt Louise und Ludovic, ein Paar… Weiterlesen Auf dünnem Eis, Isabelle Autissiers „Herz auf Eis“, eine Rezension

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Report für den Frieden – Rezension zu Magaret Atwoods „Der Report der Magd“

Ein Klassiker unter den Dystopien, erstmals erschienen 1985, Neuauflage April 2017 Piper Verlag Zum Buch auf der Verlagsseite Magaret Atwood schrieb ihre Dystopie „Der Report der Magd“ bereits 1985 – doch bleibt das Buch zeitlos und ist gegenwärtig wieder brisanter Gegenstand von Diskussionen in der Literaturwelt. Die kanadische Autorin wurde dieses Jahr mit dem Friedenspreis… Weiterlesen Report für den Frieden – Rezension zu Magaret Atwoods „Der Report der Magd“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Rauschendes Kopfkino – Rezension zu Svenja Gräfens „Das Rauschen in unseren Köpfen“

„Das Rauschen in unseren Köpfen“ von Svenja Gräfen (April 2017, Ullstein fünf) Das Rauschen ins unseren Köpfen versprach mir eine moderne Geschichte über das Lieben und Leben unserer Generation, über die Geschichte eines Mädchens und Jungen, die sich zum ersten Mal richtig verlieben. Das Buch ist jedoch mehr als die Geschichte über eine Liebelei. Es erzählt… Weiterlesen Rauschendes Kopfkino – Rezension zu Svenja Gräfens „Das Rauschen in unseren Köpfen“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Berliner Sommer einbetoniert – „Sonne und Beton“, Felix Lobrecht, eine Rezension

Eine Rezension zu „Sonne und Beton“ von Felix Lobrecht, März 2017 („Ullstein fünf“ – Ullstein-Buchverlage) Ich bin nur zugezogen und wohne auch erst seit knapp 1 1/2 Jahren in Berlin. Obwohl ich in Neukölln arbeite und man die Ärmlichkeit und den hohen Ausländeranteil bemerkt, kann ich nicht behaupten, die Realität vor Ort zu kennen. Umso mehr… Weiterlesen Berliner Sommer einbetoniert – „Sonne und Beton“, Felix Lobrecht, eine Rezension