Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Ideale Weglektüre, eine Rezension zu „Das Mädchen, das in der Metro las“ von Fleury

Ein Roman für Bücherwürmer, erschienen im Juni 2018 DuMont Buchverlag Zum Buch auf der Verlagsseite Ich liebe es, auf dem Weg zur Arbeit in der U- und S-Bahn zu lesen. Dabei versuche ich einen Platz am Fenster zu ergattern mit einer kleinen Abstellfläche für meinen Kaffeebecher und versinke dann in eine Geschichte. Dabei schaue ich… Weiterlesen Ideale Weglektüre, eine Rezension zu „Das Mädchen, das in der Metro las“ von Fleury

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Muttererde – Eine Frage der Herkunft, Rezension zu Bennetts „Die Mütter“

Ein Debüt von Brit Bennett, die neue Toni Morrison?, erschienen im April 2018 Rowohlt Verlag Zum Buch auf der Verlagsseite Brit Bennett wird als die neue, junge Toni Morrison bezeichnet. Letztere ist Nobelpreisträgerin und eine der erfolgreichsten afroamerikanischen Autorinnen, welche sich in ihren Werken mit den Themen Rassismus, Diskriminierung aufgrund von Hautfarbe und Herkunft sowie… Weiterlesen Muttererde – Eine Frage der Herkunft, Rezension zu Bennetts „Die Mütter“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Muttermilch psychosomatisch eingeflößt – Rezension zu Levys „Heiße Milch“

Ein Roman über eine Mutter-Tochter-Beziehung, erschienen im Kiepenheuer & Witsch – Verlag Februar 2018 Zum Buch auf der Verlagsseite Heiße Milch als Wortspiel und Versinnbildlichung von Muttermilch – Als ich meinen Gewinn der Lovelybox im April öffne, spricht mich der Titel des Buches in Verbindung mit dem Klappentext unmittelbar an: Es verspricht, ein Roman über eine… Weiterlesen Muttermilch psychosomatisch eingeflößt – Rezension zu Levys „Heiße Milch“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Dunkles Farbenspiel der Freundschaft – Rezension zu Mareike Fallwickls „Dunkelgrün fast schwarz“

Mareike Fallwickls Debüt, erschienen in der Frankfurter Verlagsanstalt im März 2018 Zum Buch auf der Verlagsseite Ein Farbenspiel, das in der ersten Jahreshälfte in aller Munde zu sein schien und viele Blogs und Social Media-Accounts schmückte? Das betraf wohl eindeutig die Farbnuance „Dunkelgrün fast schwarz“, der Titel des Debütromans der Journalistin und Literaturbloggerin Mareike Fallwickl. Da… Weiterlesen Dunkles Farbenspiel der Freundschaft – Rezension zu Mareike Fallwickls „Dunkelgrün fast schwarz“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Damals wie heute – Anja Baumheiers „Kranichland“, eine Rezension

Ein DDR-Roman, erschienen beim Rowohlt Verlag März 2018 Zum Buch auf der Verlagsseite Kranichland, ein Roman über das Schicksal einer Familie in der DDR, die Opfer der des Überwachungssystems wurde und sich dem fügte, weil sie letztendlich an den Idealen des Sozialismus festhalten und sich gleichzeitig selbst vor der Politik schützen wollte. Dieser Roman hat… Weiterlesen Damals wie heute – Anja Baumheiers „Kranichland“, eine Rezension

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Tabuthema Aids – Eine Rezension zu „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“

Ein zeitgenössischer Roman, erschienen im Eisele Verlag, März 2018 Zum Verlag auf der Verlagsseite „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“ von Carol Rifka Brunt handelt von Freundschaft und Liebe in Zusammenhang mit Verlust. Was ist wenn ein geliebter Mensch stirbt und man plötzlich ohne ihn sein Leben bestreiten muss? Es ist eine Geschichte, die… Weiterlesen Tabuthema Aids – Eine Rezension zu „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Eine Frau im Raffer der Zeitgeschichte – Olga von Bernhard Schlink

Neuer Roman des Autors von „Der Vorleser“, erschienen im Diogenes Verlag Januar 2018 Zum Buch von der Verlagsseite Bernhard Schlinks neues Buch ist ein berührender, zeitgenössischer Roman über eine starke Frau und wird untermalt von unserer jüngsten Zeitgeschichte mit Beginn zum Ende des 19. Jahrhunderts bis heute. „Olga“ wird in Literaturkreisen schon jetzt als eines der… Weiterlesen Eine Frau im Raffer der Zeitgeschichte – Olga von Bernhard Schlink

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Ein emotionales Drehbuch – Rezension zu Catharina Junks „Bis zum Himmel und zurück“

Ein Roman über die Schuldfrage erschienen im Kindler Verlag, März 2018 (Hardcover) Zum Buch auf der Verlagsseite Mit Filmen, Serien und Büchern entfliehen wir gern einmal der Realität und schlüpfen in andere Rollen und Leben. Eigene Drehbücher und Bücher schreiben? Das klingt für viele nach einem Traum. All die Katastrophen selbst erleben? Das wäre eher… Weiterlesen Ein emotionales Drehbuch – Rezension zu Catharina Junks „Bis zum Himmel und zurück“

Romane + Erzählungen

Zwischen den Epochen – Rezension zu Tyll, Daniel Kehlmann

Eine historischer Roman, erschienen bei Rowohlt, Oktober 2017 Zum Buch auf der Verlagsseite Der Roman ist eine Zeitreise durch eine Epoche, die vielen zwar ein Begriff ist, aber dennoch meist kaum in ihren Details betreffend der Ereignisse bekannt ist: der Dreißigjährige Krieg. Durch eine Sagenfigur aus dem Mittelalter des 10. Jahrhunderts sowie gezogene Parallelen zur heutigen… Weiterlesen Zwischen den Epochen – Rezension zu Tyll, Daniel Kehlmann

Allgemein ·Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Europäisch und Preisgekrönt, eine Rezension zu „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse

Der Gewinner des deutschen Buchpreises, erschienen September 2017 Zum Buch auf der Verlagsseite Robert Menasse wurde 2017 der renommierte Deutsche Buchpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels verliehen. Das in seinem Buch behandelte Thema könnte brisanter nicht sein – die Frage nach der Identität, der Glaubwürdigkeit und Legitimation der Europäischen Union. Meine Masterarbeit schrieb ich über… Weiterlesen Europäisch und Preisgekrönt, eine Rezension zu „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse