Rezensionen ·Sachbücher ·umgeblättert

Nachwendekind und andere Missverständnisse: Ein Kommentar und Buchtipp zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Ein PERSÖNLICHER Kommentar 09. November 2019, 18:57 Uhr: Ich sitze an meinem Schreibtisch in Hamburg und veröffentliche diesen Kommentar. Heute vor 30 Jahren, im Jahr 1989 exakt um die gleiche Zeit, ereignete sich das wohl berühmteste Missverständnis, was nicht nur einfach zum Fall der Berliner Mauer führte, sondern eine Zeitenwende bedeutete und ein komplettes politisches… Weiterlesen Nachwendekind und andere Missverständnisse: Ein Kommentar und Buchtipp zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Auf der Flucht – Sechs Koffer von Maxim Biller, eine Rezension

Ein autobiographischer Roman, erschienen bei Kiepenheuer und Witsch im August 2018 Zum Buch auf der Verlagsseite Am 09. November 1989 – und damit nur noch knapp ein Jahr vom 20. Jubiläum entfernt – fiel die Berliner Mauer. Ein Jahrestag, der immer noch Gänsehaut auslöst, sobald man darüber nachdenkt und spricht. Das geht selbst mir so, die… Weiterlesen Auf der Flucht – Sechs Koffer von Maxim Biller, eine Rezension

Rezensionen ·Romane + Erzählungen

Damals wie heute – Anja Baumheiers „Kranichland“, eine Rezension

Ein DDR-Roman, erschienen beim Rowohlt Verlag März 2018 Zum Buch auf der Verlagsseite Kranichland, ein Roman über das Schicksal einer Familie in der DDR, die Opfer der des Überwachungssystems wurde und sich dem fügte, weil sie letztendlich an den Idealen des Sozialismus festhalten und sich gleichzeitig selbst vor der Politik schützen wollte. Dieser Roman hat… Weiterlesen Damals wie heute – Anja Baumheiers „Kranichland“, eine Rezension